Mobilität und Infrastruktur

Nachhaltig, intelligent, vernetzt: So verändern sich die Mobilität und Infrastruktur in den nächsten Jahren in Deutschland und den Niederlanden.

Wie viele anderen Branchen auch, befindet sich der Verkehrssektor aktuell im Wandel. Akteure aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft stellen sich die Frage: Wie können Waren schnell und umweltfreundlich transportiert werden? Und wie kommen Menschen zuverlässig, bequem und möglichst „grün“ von A nach B? Mobilität und Infrastruktur sind derzeit eines der wichtigsten ökonomischen Innovationsfelder und bieten Pionieren aus Deutschland und den Niederlanden unzählige Möglichkeiten.

Nachhaltig, intelligent, vernetzt - Die Mobilität und Infrastruktur der Zukunft

Mobilität und Infrastruktur spielen für die wirtschaftliche Entwicklung sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden eine wichtige Rolle. Die Niederlande sind das größte Drehkreuz für den Güterverkehr der EU, Deutschland ist ihr wichtigstes Transitland. Aus diesem Grund sind eine moderne Infrastruktur, ein kostengünstiger Transport und eine effiziente Logistik für beide Länder von großer Bedeutung. Und das am besten so nachhaltig wie möglich, um die CO2-Emissionen des Verkehrs zu reduzieren.

Gleichzeitig müssen innovative und digitale Mobilitätskonzepte in hohem Tempo entwickelt werden. Deutsch-niederländische Kooperationen im Bereich Smart Mobility können diese Entwicklungen beschleunigen. Zudem bieten sie Unternehmen aus beiden Ländern Chancen, im Nachbarland Geschäfte zu machen.

DNHK Rotterdam Frühstuck Wereldmuseum met Burgemeester Aboutaleb

Ansprechpartner

Günter Gülker

Geschäftsführer